Absage der Komödie „Chocolat“

Veröffentlicht am: 25.01.2022
Chocolat

Auf der Bühne des Kaisergartensaales in Neuenrade sollte am Samstag, 5. Februar 2022, ab 19.30 Uhr die Komödie „Chocolat“ aufgeführt werden. Viele Kulturinteressierte freuten sich bereits seit Wochen auf diese Veranstaltung – den Höhepunkt der Kultursaison 2021/2022. Nun hat Bürgermeister Antonius Wiesemann schweren Herzens entschieden, die Veranstaltung abzusagen.

Die Stadt Neuenrade war glücklich, dieses populäre Stück buchen zu können. Immerhin hätten die TV-Stars Ann-Kathrin Kramer und Harald Krassnitzer in den Hauptrollen zu sehen sein sollen. Als Appell zur Toleranz hatte die Kritik schon Lasse Hallströms Verfilmung des Stoffes gesehen. „Chocolat“ mit Johnny Depp war Anfang der 2000er Jahre ein Kinohit.

Doch nun sah sich Bürgermeister Antonius Wiesemann aufgrund der stark ansteigenden Corona-Fallzahlen zu diesem Schritt gezwungen. Für ihn steht die Gesundheit der Neuenrader Bürgerinnen und Bürger an allererster Stelle und er möchte diese nicht gefährden. Allen müsse bewusst sein, dass die Coronavirus-Variante Omikron höchst ansteckend sei.

Die Abonnenten der Kultursaison 2021/2022 können mit einer anteiligen Erstattung ihres Abo-Preises zum Ende der Kultursaison rechnen. Tageskarten wurden für die Veranstaltung nicht verkauft.