Rentenangelegenheiten (Antrag auf Hinterbliebenenrente)

Hinweise der DRV - Deutsche Rentenversicherung Westfalen 

Vor dem Antrag auf Hinterbliebenenrente

Sehr geehrte Dame, sehr geehrter Herr,

den Rentenantrag können Sie stellen bei

  • Ihrer Stadt- oder Gemeindeverwaltung oder
  • einem "Versichertenältesten" des Rentenversicherungsträgers (die Anschriften erfahren Sie bei Ihrer Stadt- oder Gemeindeverwaltung) oder
  • einer Auskunfts- und Beratungsstelle des Rentenversicherungsträgers.

Bitte bringen Sie zur Antragstellung folgende Unterlagen mit:

  • Personalausweis oder Reisepass,
  • Heiratsurkunde,
  • Sterbeurkunde,
  • die Versicherungsunterlagen oder ggf. den Rentenbescheid d. Verstorbenen,
  • falls d. Verstorbene Beamter/Beamtin war: das "Festsetzungsblatt über die ruhegehaltfähigen Dienstzeiten".
  • Steueridentifikationsnummer des Antragstellers ( sehr wichtig!!!!! )

Benötigt werden außerdem folgende Angaben:

  • Ihre Bankverbindung ( Name der Bank, IBAN-Nummer ),
  • Ihre eigene Versicherungsnummer und die Versicherungsnummer d. Verstorbenen,
  • die Anschrift Ihrer Krankenkasse und die Anschrift der Krankenkasse d. Verstorbenen,
  • Angaben darüber, ob und ggf. von welcher Seite und unter welchem Aktenzeichen Sie Einkommen beziehen (z.B. eigene Rente, Arbeitsentgelt oder Lohnersatzleistungen).

____________________________________________________________

Wenn Sie Waisenrente beantragen, legen Sie bitte auch folgende Unterlagen vor:

- eine Geburtsurkunde der Waise(n),

für eine schon volljährige Waise zusätzlich

  • Personalausweis oder Reisepass der Waise
    (bei Antragstellung durch die Mutter/den Vater auch eine Vollmacht der Waise),
  • bei Schulausbildung/Studium: eine Bescheinigung über Beginn und voraussichtliches Ende des Schulbesuchs/Studiums (ggf. Semesterbescheinigung),
  • bei Berufsausbildung: den Ausbildungsvertrag und eine Bescheinigung der Ausbildungsstätte darüber, dass die Ausbildung noch besteht,
  • falls Wehr- oder Zivildienst geleistet wurde: die Dienstzeitbescheinigung.
  • Steueridentifikationsnummer

Für eine volljährige Waise sind außerdem folgende Angaben notwendig:

  • Bankverbindung der Waise (Name der Bank, IBAN-Nummer),
  • falls vorhanden: Versicherungsnummer der Waise,
  • Angaben darüber, ob und ggf. von welcher Stelle und unter welchem Aktenzeichen die Waise Einkommen bezieht (z.B. Ausbildungsvergütung, BaföG),
  • die Anschrift der Krankenkasse der Waise.

Vielen Dank für Ihre Hilfe, auch im Namen der "antragaufnehmenden Stelle". Wir werden Ihren Rentenantrag so schnell wie möglich bearbeiten.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre Deutsche Rentenversicherung Westfalen















Auskunft erteilt:

Maurer, Kurt
Telefon 02392/693-50
Fax 02392/693-48
Alte Burg 1 58809 Neuenrade
Erdgeschoss (Neubau)
Zimmer: 1 (Sozialamt)